Schlafen

Endlich wird auch über das Schlafen gesprochen. Früher nur eine Nebensache, wird gesunder Schlaf heute immer öfter thematisiert.
Denn eines wird nach Ansicht vieler Experten immer deutlicher: Erst ein gesunder Schlaf macht einen gesunden Menschen aus.
Gesund sollte aber nicht nur die Matratze sein, sondern möglichst der ganze Schlafraum.

Laut Experten habe die deutsche Möbelindustrie in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von unterschiedlichen Matratzentypen entwickelt,
von denen man vor 20 Jahren nur träumen konnte. So gebe es heute die unterschiedlichsten Matratzenaufbauten. Je nach in dividuellem
Komfortbefinden bevorzugen die Kunden Latexmatratzen, Springfedermatratzen, Kaltschaummatratzen, Federkernmatratzen oder auch
die trendigen Boxspringpolsterbetten. Heute kann man in den meisten Fällen die Härtegrade der einzelnen Matratzenzonen, eingeteilt
nach den jeweiligen Körperzonen, auswählen. Hier ist für jeden etwas dabei, egal ob Leicht- oder Schwergewicht, Frau oder Mann,
Lang- oder Kurzschläfer, Schnarcher oder Bandscheibengeschädigte.

Wenn das passende Bett zur richtigen Matratze gesucht wird, kann man aus den vielen Designrichtungen wählen. Auch sind Breite und
Länge eines modernen Bettes individuell variabel. Große Menschen können so – oft schon ohne Aufpreis – ein Bettgestell in Überlänge
bestellen. Bei der Formensprache der Betten gibt es laut Verband der Deutschen Möbelindustrie keinen Einheitstrend.
Beliebt seien allerdings Modelle mit markantem Kopfteil, sei es als Zierde oder mit Funktionen, wie etwa eingebautem Licht oder als vertikale
Verbindung mit integrierten Nachttischchen. Manche Kopfteile sind überdies gepolstert und bieten daher eine angenehme Rückenlehne
beim Lesen im Bett.

 

Unsere Marken: